Schwedische Himbeerhöhlen (hallongrottor) mit Vollkornmehl und Rohzucker

Gebäck kann beides sein – lecker und gesund. Schwedische Himbeerhöhlen (hallongrottor) sind ein Klassiker auf der schwedischen Kaffeetafel (fika). Mit Vollkornmehl, Butter und ein wenig Rohzucker werden sie zu einem vollwertigen Genuss.

Rezept

für 15-20 Plätzchen

  • 280 g (4 1/2 dl) Vollkornmehl (Weizen, Dinkel) oder Grahammehl
  • 75 g (1 dl) Rohzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillepulver
  • 200 g Butter

Wärme den Ofen auf 200 Grad C vor. Mahle den Rohzucker in der Küchenmaschine fein. Mische das Mehl, den gemahlenen Zucker, das Backpulver und das Vanillepulver in einer Schüssel. Zerkleinere die Butter und gebe sie zu den übrigen Zutaten. Knete alles schnell zu einem Teig zusammen.

Forme walnussgroße Kugeln aus dem Teig und lege diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Du kannst auch Muffinsformen verwenden. Drücke eine Vertiefung in jede Teigkugel und fülle sie mit Himbeermarmelade.

Stelle die Hallongrottor in den Ofen und backe sie ca. 10 Minuten bei 200 Grad C.

Bratäpfel mit schwedischem Anstrich

Zutaten: 4 säuerliche Äpfel. Füllung: 4 Esslöffel Butter, 100 g gehackte Walnüsse, 50 g Rosinen, 1-2 Esslöffel Honig, Sauce: 250 ml Naturjoghurt, Flüssiger Honig

Wärme den Ofen auf 200 Grad vor. Höhle die Äpfel von innen aus und lege sie in eine eingefettete, feuerfeste Form. Gib alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel und rühr alles zusammen. Füll die Äpfel mit der Mischung und backe die Äpfel 20 Minuten lang im Ofen. Sauce: Mische 250 ml Naturjoghurt mit flüssigem Honig (nach Geschmack).

Schöne Weihnachtszeit